Corona-Krise – ein „ganz normaler“ Arbeitstag im Home-Office

Tipps für die Gestaltung des „neuen Arbeitsplatzes“

Für eine sehr hohe Zahl an Beschäftigten bringt die aktuelle Corona-Krise zumindest einen kleinen Vorteil: Quasi über Nacht wird der tiefgehegte Wunsch nach der Möglichkeit, zumindest einen Teil der Arbeit von zu Hause aus erledigen zu können, wahr.

Doch kaum ist der Chef diesem Wunsch nun  – gezwungenermaßen – nachgekommen, wissen  viele Neu-Home-Office-Mitarbeiter gar nicht, wie sie sich einrichten und organisieren, geschweige denn motivieren - sollen. Andere Zwangs-Zuhause-Tätigen trifft es vielleicht noch schlimmer, haben sie sich doch nie nach einem Home-Office gesehnt. Für alle diejenigen, die sich in einer dieser beiden Gruppen wiederfinden, geben unsere Experten hier ein paar Tipps, damit die Produktivität, Effizienz und Kreativität nicht unter der neuen Situation leidet:

  • Richten Sie sich Ihren Schreibtisch möglichst ergonomisch, komfortabel und in einem Raum mit viel Tageslicht ein und sorgen Sie für eine angenehme Zimmertemperatur und ausreichend frische Luft im Raum.
  • Halten Sie die Struktur Ihres gewohnten Arbeitstages ein. Machen Sie sich einen Tagesplan und starten morgens mit Aufgaben, die die meiste Konzentration erfordern.
  • Gönnen Sie sich kurze Pausen, in denen Sie für einen Moment Ihren Arbeitsplatz verlassen. Gehen Sie für 5 Minuten auf den Balkon oder in Ihren Garten. Aber halten Sie die Pausen kurz - nach einer längeren Pause wird es schwerer, sich zu motivieren, an den Arbeitsplatz zurückzukehren.
  • Eine Mittagspause zum Einnehmen einer gesunden Mahlzeit sollten Sie sich dennoch täglich gönnen – diese steht Ihnen schließlich auch im Büro zu.
  • Trinken Sie viel, am besten Wasser oder Tee.
  • Bewegen Sie sich in Ihren Pausen unbedingt und verfallen nicht der Versuchung, sich für 5 Minuten auf die Couch zu setzen.
  • Bleiben Sie in Kontakt mit Kollegen – auch wenn Sie vielleicht fachlich gerade keinen Austausch benötigen. Nehmen Sie sich trotzdem vor, zumindest einen Ihrer liebsten Kollegen am Tag kurz anzurufen. Es kann hilfreich sein zu erfahren, wie andere mit der neuen Situation umgehen und welche Tricks andere anwenden, um sich selber immer wieder neu zu motivieren.
  • Räumen Sie Ihren Arbeitsplatz jeden Abend auf. Wenn ihr Schreibtisch in einem Raum steht, in dem Sie den Abend verbringen werden, ist es ratsam, die Arbeitsutensilien so zu verstauen, dass Sie nicht sichtbar sind. Damit wird es Ihnen besser gelingen trotz Home-Office abends abzuschalten!

Sind Sie selbst Unternehmer und benötigen Unterstützung bei der Einrichtung von Home-Office-Arbeitsplätzen und/oder der Digitalisierung Ihres Unternehmens zu Corona-Zeiten oder auch im Allgemeinen?

Die Experten der IntranetBOX GmbH helfen gern. Die Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.intranetbox.de/intranet/index.php/ezpublish/Kontakt

IntranetBOX GmbH
Standort Düren:
Hohenzollern Str. 66-68
D - 52351 Düren

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 24 21 / 95 20 85
Fax: +49 (0) 24 21 / 22 93 11
E-Mail: info (at) intranetbox.de

Standort Hamburg:
Lilienstraße 11
D - 20095 Hamburg

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 40 / 2 09 32 10 - 60
Fax: +49 (0) 40 / 2 09 32 10 - 99
E-Mail: info (at) intranetbox.de

Web:
www.intranetbox.de
www.intranet-social-software.de
www.digitalisierung-deutschland.de
www.workflowbox.de
www.extranetbox.com
www.software-wissensmanagement.de
www.software-dokumentenmanagement.de
www.pressebox.de/digitalisierung

 

Social Media:
IntranetBOX auf Facebook 
IntranetBOX auf Twitter
IntranetBOX auf Youtube
IntranetBOX auf Vimeo
IntranetBOX auf Instagram
IntranetBOX auf LinkedIn

 

» mehr
Made in Germany logo
+49 (0) 24 21 / 95 20 85 info@intranetbox.de IntranetBOX GmbHHohenzollern Str. 66-68 D - 52351 Düren