Dokumentenablage

Eine strukturierte Dokumentenablage, welche die tägliche Arbeit erleichtert.

Mit der Dokumentenablage in der IntranetBOX bilden Sie die strukturierte Grundlage für Ihr internes Wissen in Ihrem Unternehmen. Das Wissen und Potential in Ihrem Unternehmen ist die Grundlage für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Die interne Kommunikation Ihrer Mitarbeiter zu Projekten und Kunden wird erfolgreicher mit den individuellen Verknüpfungen in der IntranetBOX.

Ein weiterer entscheidender Vorteil wird Ihre Produktivität erhöhen – Das Suchen nach Informationen und Daten hat ein Ende.

Die Dokumentenablage wird das Rückgrat Ihrer effizienten Informationsablage.

Dokumentenablage
Versionsverwaltung Dokumentenablage
✓ Versionierung von Dokumenten

Auf den Detailseiten werde Ihnen immer die letzten Versionen des jeweiligen Dokuments angezeigt.

Multiupload Dokumentenablage
✓ Multiupload

Sparen Sie Zeit, indem Sie einfach mehrere Dateien gleichzeitig hochladen.

Formate Dokumentenablage
Diese Formate unterstützt das DMS-System

Sowie viele weitere Formate, sprechen Sie uns einfach an.

  • Ordner-Struktur nach Kundenvorgabe
  • Leichtes Bearbeiten und Erstellen von Ordnern
  • Direktes Hochladen von Grafiken und anderen Dateien aus vorhandenen Netzwerken (LDAP)
  • Individuelle Darstellung der Dateien in Schrift und Bild
  • Verlinkungen und Verknüpfungen mit Projekten und Kunden
  • Dokumenten-ID für jedes Dokument
  • Dokumenten-Historie mit Versionsablage und Ersteller, Erstellungsdatum, Änderungsdatum, Prüfer und Prüfdatum
  • Dokumenten-Informationen für z.B. Status, Typ, Größenangabe usw.
  • Leichtes Suchen und Finden der Daten und Inhalte über spezielle Suchparameter wie z.B. Datum, Ersteller, Typ, Daten-ID usw.
  • Berechtigungskonzept für die Ansicht und Bearbeitung von Daten und Inhalten

Microsoft File-Server-Konnektor

Mit dem  Microsoft File-Server-Konnektor können Sie ihre firmeninternen Netzlaufwerke im Dokumenten-Management der IntranetBOX anzeigen lassen.

Unterstützt werden alle Windows-Server Plattformen ab 2012. Zur Einbindung eines Netzlaufwerks sind lediglich der Laufwerkspfad, sowie ein leseberechtigter Benutzername sowie dessen Passwort nötig.

Ihre eigenen Berechtigungen und die aller anderen Mitarbeiter werden dabei selbstverständlich berücksichtigt.

Die erste Ebene eines Netzlaufwerks wird allen Nutzern angezeigt. Beim anklicken eines Ordners/einer Datei wird dann geprüft, ob der jeweilige Benutzer den angefragten Inhalt lesen darf. Ist dies erlaubt, wird die nächste Ordnerstruktur geöffnet bzw. die angeklickte Datei auf den lokalen Client-PC heruntergeladen.

Die Daten Ihres Netzlaufwerks bleiben dabei immer wo sie sind, die IntranetBOX speichert diese Daten nicht, sondern zeigt diese nur an.

Dokumentenablage
Intranet Software Beratung